Drei Schulprojekte in Kärnten von 11. bis 13.10.2017

Posted on Posted in Allgemein

An drei Tagen konnten 330 Schüler*innen von der HAK Völkermarkt, von der Politechnischen Schule Völkermarkt, von der NMS Villach-Auen und Schulen aus Klagenfurt bei “Pleite in Sichtweite” teilnehmen. Die Mitarbeiterinnen des Mädchenzentrums Klagenfurt hielten im Anschluss an das Bühnenstück Workshops zum Thema Frauenarmut.
“Ich war bei 4 Veranstaltungen dabei und hab mich auch noch bei der letzten zerkeckst vor Lachen. Sarah hat das Thema wunderbar rübergebracht. Danke!” (Diana Sadounig, Mädchenzentrum Klagenfurt)

Fotogalerie

Abendveranstaltung in Wängle, 6.10.2017

Posted on Posted in Allgemein

Das Bühnenstück wurde am Ende einer Kick-Off Veranstaltung eines Intereg-Projektes aufgeführt. Es waren ca. 60 Besucher*innen anwesend. Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich – von tiefer Betroffenheit bis zu leichtem Unverständnis war alles dabei. Das Stück ist insgesamt sehr gut angekommen.

Fotogalerie

Schulprojekt in Mistelbach, 3.10.2017

Posted on Posted in Allgemein

Es war mucksmäuschenstill – und das bei mehr als 140 Schülerinnen und Schülern in der Sporthalle in Mistelbach.

Nach einer kurzen Begrüßung und einem thematischen Überblick durch unsere Geschäftsführerin Ursula Hein, begann das lustvolle und faszinierende Bühnenstück. Alle lauschten gespannt, die Augen gebannt auf das Seilspektakel gerichtet. Eine Annäherung an ein schwieriges Thema dem sich niemand entziehen konnte und wollte. Wir denken, es war ein voller Erfolg.

Die Mitarbeiterinnnen des Frauenhauses stellten sich offenen Fragen und konnten so einen guten Abschluss finden.

Recht herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, die Organisatorinnen, dem Lehrpersonal und vor allem der Künstlerin.

Fotogalerie

Die Tour – ein klitzekleiner Blick hinter die Kulissen

Posted on Posted in Allgemein

Welch ein Trubel!

Vor gut zwei Monaten war die Premiere von Pleite in Sichtweite in der Johann-Pölz-Halle in Amstetten. Ein wahrlich aufregender Abend, dieser Auftakt der Tour von diesem clowneskem Stück über Frauenarmut in Österreich. Und es folgten weitere ereignisreiche Auftritte!

Elf Auftritte in zwei Wochen – mein Seil und ich haben die erste Märzhälfte hauptsächlich auf Bühnen und in Turnsälen verbracht.

Spannend war vorallem der für mich doch überraschende Unterschied zwischen den öffentlichen Abendveranstaltungen und den Schulauftritten – die meist in Turnsälen stattfanden – vor den jugendlichen und jungerwachsenen Schüler und Schülerinnen. Abends im schummrigen Theater mit Scheinwerfern und Stühlen, Vormittags im tageslichthellen Turnsaal mit Sprossenwand und Turnmatten. Abends ein altersdurchmischtes Publikum, welches sich meist selbst die Eintrittskarte kaufte – Vormittags Jugendliche, die mit ihren jeweiligen Lehrpersonen einen kleinen Ausflug im umgestalteten Turnsaal erlebten.

Für mich war es ein besonderes Erlebnis diese unterschiedlichen Auftritte zu spielen und auch das Stück durfte in dieser Zeit der vielen Vorführungen noch weiter wachsen.

Und so teilte ich diese ungewöhnlichen 40 Minuten mit dem jeweiligen Publikum – weil es jedesmal doch ein bisschen anders ist und sich deshalb so lebendig anfühlt, dieser kurze Theatermoment mittendrin im kunterbunten Alltag.

Schulprojekt mit dem POLY St. Peter 15.3.2017

Posted on Posted in Allgemein

Ca. 130 Schüler*innen vom POLY St. Peter nahmen am Workshop “Pleite in Sichtweite” teil. Dieses Mal waren sehr viele Burschen mit dabei, die sich gut auf das Thema einlassen konnten und interessierte Fragen gestellt haben. Es wurde z.B. darüber diskutiert, ob es gerecht sei, dass eine Frisörin weniger verdient als ein Mechaniker.

Fotogalerie

Abendveranstaltung in Innsbruck 13.3.2017

Posted on Posted in Allgemein

Sarah Pfeiffer hat mit ihrem Stück „Pleite in Sichtweite“ begeistert, gefesselt, berührt und zur Diskussion angeregt. Vielen Dank für diesen außergewöhnlich humorvollen Abend mit ca. 90 BesucherInnen in Innsbruck. Wir von der Feministischen FrauenLesbenVernetzung Tirol sagen danke … und gerne wieder!

Fotogalerie