Die Tour – ein klitzekleiner Blick hinter die Kulissen

Posted on Posted in Allgemein

Welch ein Trubel!

Vor gut zwei Monaten war die Premiere von Pleite in Sichtweite in der Johann-Pölz-Halle in Amstetten. Ein wahrlich aufregender Abend, dieser Auftakt der Tour von diesem clowneskem Stück über Frauenarmut in Österreich. Und es folgten weitere ereignisreiche Auftritte!

Elf Auftritte in zwei Wochen – mein Seil und ich haben die erste Märzhälfte hauptsächlich auf Bühnen und in Turnsälen verbracht.

Spannend war vorallem der für mich doch überraschende Unterschied zwischen den öffentlichen Abendveranstaltungen und den Schulauftritten – die meist in Turnsälen stattfanden – vor den jugendlichen und jungerwachsenen Schüler und Schülerinnen. Abends im schummrigen Theater mit Scheinwerfern und Stühlen, Vormittags im tageslichthellen Turnsaal mit Sprossenwand und Turnmatten. Abends ein altersdurchmischtes Publikum, welches sich meist selbst die Eintrittskarte kaufte – Vormittags Jugendliche, die mit ihren jeweiligen Lehrpersonen einen kleinen Ausflug im umgestalteten Turnsaal erlebten.

Für mich war es ein besonderes Erlebnis diese unterschiedlichen Auftritte zu spielen und auch das Stück durfte in dieser Zeit der vielen Vorführungen noch weiter wachsen.

Und so teilte ich diese ungewöhnlichen 40 Minuten mit dem jeweiligen Publikum – weil es jedesmal doch ein bisschen anders ist und sich deshalb so lebendig anfühlt, dieser kurze Theatermoment mittendrin im kunterbunten Alltag.